In Rostock und Warnemünde fasten

Dienstag, 18. Dezember 2018 - 23:25 Uhr

 

Fastenwandern

Fastenwandern in Warnemünde

FastenwandernDas Seebad Warnemünde liegt an der Ostsee und ist Teil der Stadt Rostock. Das besondere Wahrzeichen des Ortes ist der weithin sichtbare Leuchtturm mit einer Höhe von 30 Metern. Von hier aus kann man weite Teile der Ostsee und Rostock problemlos überblicken.

Fastenwandern in Warnemünde ist ein Erlebnis. Zahlreiche Wanderwege führen entlang der Küste, aber auch Strandspaziergänge können durchgeführt werden. Bei allem kann man die Ruhe des Ortes genießen, welche vor allem in der Nebensaison, also im Frühjahr und Herbst zu bewundern ist.

Der Küstenwald von Warnemünde ist besonders reich an verschiedenen Tier- und Pflanzenarten. Wer hier hindurch wandert, erlebt einen Mix aus mildem Meeresklima gepaart mit dem sanften Klima des Waldes. Dies ist für das Fastenwandern in Warnemünde besonders geeignet, da keine Schadstoffe in den Körper gelangen, diese werden durch die Fastenkur sogar ausgespült. So wird der Körper gereinigt und erhält neue Energie für den Alltag.

Fastenwandern in und um Warnemünde und Rostock

Auch wird durch das Fastenwandern in Warnemünde der Körper und seine Leistungsfähigkeit gestärkt. Auch die Qualität des Badewassers ist in Warnemünde sehr hoch.

Fasten und wandern in Rostock und Warnemünde

Rund um Warnemünde existieren verschiedene Wanderwege durch Wälder, Felder und natürlich am weichen Sandstrand mit einer Länge von über 130 Kilometern. Der Schwierigkeitsgrad ist gering, wodurch keine separate Ausrüstung notwendig wird. Warnemünde verfügt zudem über verschiedene Angebote für Saunen, Wellness und Massagen, die zum Beispiel an einem verregneten Tag genutzt werden können.

Das Fastenwandern in Warnemünde kann zudem mit einem Besuch im Rostocker Zoo kombiniert werden. Dieser ist sowohl mit der Bahn als auch mit dem Auto gut zu erreichen.