Bodensee Fasten

Dienstag, 18. Dezember 2018 - 23:27 Uhr

 

Fastenwandern am Bodensee

Menschen, die den Bodensee besuchen, sind oft erstaunt über dessen Vielseitigkeit. So findet man hier nicht nur glasklares Wasser, das zum Schwimmen im Sommer einlädt, sondern auch zahlreiche Wanderwege und Freizeitmöglichkeiten.

Fastenwandern in der Gruppe

Die Natur geniessen

Fastenwandern

Fasten

Aufgrund der vielen verschiedenen Möglichkeiten, Natur zu entdecken und sich hierbei zu entspannen, ist das Fastenwandern am Bodensee ideal. Bei den Wanderungen um den See kann das Panorama der Alpen bewundert werden, ein Besuch der Insel Mainau mit ihrem Barockschloss und den zahllosen Blumen und Sträuchern gibt einen Einblick in die Pflanzenwelt dieser Region.

Fastenwandern am Bodensee

Für das Fastenwandern am Bodensee gibt es unterschiedliche Schwierigkeitsstufen, so dass für jeden Wanderer die passende Route gefunden werden kann. Besonders reizvoll ist sicherlich die Umrundung des Sees. Allerdings ist hierfür eine Länge von 275 Kilometern zurückzulegen, wofür gut zwei Wochen Zeit eingeplant werden sollten. Aber auch Teilabschnitte dieser Wanderung können durchgeführt werden. Durch die unbeschreiblich schöne Natur vergisst man beim Fastenwandern am Bodensee das Hungergefühl, durch die Wanderungen werden zudem vermehrt Glückshormone ausgeschüttet, die ein Hochgefühl erzeugen.
Wer sich beim Fastenwandern am Bodensee überschätzt hat und den Rückweg nicht mehr schafft, kann sich auch von einem der vielen Ausflugsschiffe zum Ausgangspunkt zurückfahren lassen.

Bodensee - Fasten und wandern

Für das Fastenwandern am Bodensee sind vor allem die verschiedenen Wellnesshotels ideal. Diese findet man sowohl in Lindau wie auch in Gaienhofen und anderen Orten. Sie bieten verschiedene Massagen, die eine Entspannung für die Sinne und somit zusätzliche Erholung sind. Auch werden für das Fastenwandern am Bodensee verschiedene Touren für kleinere und größere Gruppen angeboten.